Polaroid Photographie

Seit etwa 2013 hat mich das photographische Thema "Polaroid" ziemlich fest im Griff. Dabei aber nicht so sehr das Photografieren mit den moderneren Kameras für die 600er oder SX70 Filme, sondern vielmehr mit den älteren Land Cameras, bei denen Pack- oder Trennbildfilme der 100er Serie verwendet werden. Diese Filme haben nämlich den Vorteil, dass es sogar ein Negativ im Format 10,2x8,5 gibt, das man in der Dunkelkammer zum Vergrößern oder am Rechner zum Einscannen verwenden kann. Trotzdem bleibt das Positiv ein absolutes Unikat, weil das Ergebnisse aus einem Negativ doch sehr anders aussieht, wie Du an meinen Beispielen sehen wirst. Dabei unterscheiden sich die Filme insofern, dass man beim FP-100C ein Kunststoffnegativ und beim FP-3000B ein Papiernegativ erhält. Leider wurde die Produktion des FP-3000B s/w Films als auch des FP-100 durch Fuji eingestellt und man kann nur noch auf relativ teure Restposten zurückgreifen. Aber es gibt ein Projekt des Initiators von Impossible Projects zur Neuentwicklung von Packfilmen, das hoffen läßt.



aktuell

Jeden zweiten Dienstag gibt es seit Januar 2019 den offenen Fotostammtisch. Immer ab 19:00 Uhr im Kurt Lade Klub.

Die Fotoecke

Jahresthema:

"Natur- und Landschaftsfotografie"

_________________________

 

Die Fotoecke ist ein Projekt des Förderverein Pankroma e.V. und richtet sich mit vielen unterschiedlichen Workshops an ambitionierte Fotografen, Fotointeressierte und Fotoanfänger.

Jeden Dienstag im Kurt Lade Klub, Grabbeallee 33, 13156 Berlin ab 19:00 Uhr.

Jeder ist herzlich willkommen!